· 

Meine Füße auf Mutter Erde

Bei meinem Spaziergang im Schlossgarten Schwetzingen heute übte ich mich in bewußtem Gehen. Es ist eine Mediation, so bewußt die Schritte zu setzen und den Kontakt mit Mutter Erde zu spüren. Auch wenn die Schuhe dazwischen sind. Ich atme und gehe. Es ist fast wie ein Schreiten in Würde.

Da kam aus dem Orbit ein Lied geflogen, das ich damals bei meiner Alma Mater Ausblidung kennengelernt hatte.

 

Meine Füße fest auf Mutter Erde segnen sie Schritt für Schritt.

Meine Füße fest auf Mutter Erde segnen sie Schritt für Schritt.

Meine Liebe spürt ihren Herzschlag und mein eigenes Herz schlägt mit.

Meine Liebe spürt ihren Herzschlag und mein eigenes Herz schlägt mit.

Hier die Melodie dazu.

(Es gibt etliche Textversionen und jede ist eingeladen, ihre eigene zu komponieren.)

 

Das habe ich dann den ganzen restlichen Spaziergang gesungen, natürlich leise in mir. Ich will ja nicht die anderen Besucher erschrecken. Ich freue mich unendlich, wenn ich so meine Verbindung mit Mutter Erde intensivieren, fühlbar machen kann. Ich atme und gehe und lausche. So eine ganze Weile versunken in den Rythmus meiner Schritte und den Rythmus des Liedes. Ich genieße die Sonne, die in mein Gesicht fällt und bin einfach nur glücklich.

 

Wie bewußt schreitest du in der Natur?

Kommentar schreiben

Kommentare: 0